Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

    

Frage: Wieviel Miete zahlen Sie in 30 Jahren bei z.B. nur 500,- Euro Kaltmiete?

Laut Angaben des statistischen Bundesamtes stiegen die Mieten höher als  die Lebenskosten in den vergangenen Jahren um 2 bis 3,8%. Realistische Prognosen gehen von laufenden Mietsteigerungen von 4% pro Jahr für die Zukunft aus.

Sehen Sie selbst hier in der Tabelle:

Nur auf das Bild klicken und Excel sollte sich öffnen...

Frage: Wieviel Miete zahlen Sie in 30 Jahren bei nur 500,- Euro Kaltmiete?Frage: Wieviel Miete zahlen Sie in 30 Jahren bei nur 500,- Euro Kaltmiete?

Hier ist bei Bedarf ein Excel-Viewer

Quelle:

https://www.microsoft.com/de-de/p/xlsx-viewer-free/9nblggh6hbf4?activetab=pivot:overviewtab

 

Minuswachstum Bei LV,s-Markt-man trenne Versicherung von Sparen

Darum Finger weg von unrentablen Sparanlagen.

Die Lebensversicherer machen jedes Jahr einen Gewinn nur aus den Kosten i.H.v. 10.000.000.000,- Euro! Diese Kosten bezahlt alleine der arme Kunde!

Lohnt sich da eine Lebensversicherung?

Sehen Sie selbst...

Minuswachstum Bei LV,s-Markt-man trenne Versicherung von SparenMinuswachstum Bei LV,s-Markt-man trenne Versicherung von Sparen

 

RL - FINANZ

 

Augen  Auf  Im  Finanzverkehr

30 Jahre „legaler Betrug“

Fast wäre das Jubiläum unbemerkt vorüber gegangen: Es ist nun 30 Jahre her, dass die Versicherer so erbost waren, dass sie Verbraucherschützer vor den Kadi zerrten und ihnen den Mund verbieten wollten. Was war geschehen?

Schon damals arbeiteten der Bund der Versicherten und die Verbraucherzentrale Hamburg gut zusammen. So veröffentlichten sie gemeinsam eine kleine Broschüre mit dem Titel „Versicherung ja, aber mit Köpfchen!“. Auf knapp 50 Seiten erklärten die Verbraucherschützer die wichtigsten Erkenntnisse zum Thema Versicherungen. Es gab Schaubilder mit wichtigen und unwichtigen Versicherungsarten und kleine lustige Zeichnungen lockerten die trockene Materie auf.

Die Passage zur Lebensversicherung war zum Beispiel durch eine einfache Strichzeichnung illustriert. Eine Mauer mit Graffitis zeigt ein Strichmännchen mit den Schriftzügen „Fritzi ist doof“ und „Lebensversicherung zur Altersvorsorge ist Betrug“. Die letzte Aussage, die sich auch im Text wiederfand, ärgerte die Versicherungsbranche außerordentlich und war Aufhänger für den Streit.

Aber nicht nur das: Im Text fanden sich auch Behauptungen wie etwa, dass bei einer Kapitallebensversicherung die Rendite „oft unter der Inflationsrate liegt“, dass die Versicherten an den hohen Wertsteigerungen der Kapitalanlagen „nur selten beteiligt werden“ und dass der Staat sich bei den Versicherungsunternehmen „billige langfristige Kredite“ verschaffen würde, so dass „man Beiträge für Kapitallebensversicherungen in vielen Fällen als Steuer für Dumme“ bezeichnen könne. Zusätzlich würden „angebliche“ Steuervorteile „zur langfristigen Geldhingabe“ verführen.

Die Versicherungswirtschaft wehrte sich gegen einige dieser Behauptungen und wollte die weitere Verbreitung unterbinden. Gelungen ist ihr das nicht. Seit 30 Jahren darf also die Gleichung
„Lebensversicherung zur Altersvorsorge = Legaler Betrug“
auch nach Ansicht des Landgerichts Hamburg öffentlich verbreitet werden.

Quelle:
https://www.handelsblatt.com/meinung/kolumnen/kurz-und-schmerzhaft/der-verunsicherer-30-jahre-legaler-betrug/8809592.html?ticket=ST-1220703-6qHxdd7VVQLvhFubKxhK-ap1
 
 
Legaler Betrug - VerlusteLegaler Betrug - Verluste
 
10 Milliarden Gewinne für de LV duch KOSTEN, die von den Kunden bezahlt werden
 
10 Milliarden Gewinne für de LV duch KOSTEN, die von den Kunden bezahlt werden10 Milliarden Gewinne für de LV duch KOSTEN, die von den Kunden bezahlt werden
 
 
 
 
 
 

Augen Auf Im Finanzverkehr

 

 

 

 

Gefährliche Rentenillusion

http://rl-finanz.de/gefaehrliche-rentenillusion/
 

Hier das Video dazu ...

Gefährliche RentenillusionGefährliche Rentenillusion

PLUS MINUS RENTENVERSICHERUNG

 

 

...

Hier kommen die nächten Infos sehr bald....

...

WIR MACHEN ES EINFACH

Kontakt

Zögern Sie nicht uns anzurufen. Wir sind gerne für Ihre Belange da.

02241-2619338

Oder senden Sie uns eine Mail mit Ihrem Anliegen.

                         Mehr